Jahreshauptversammlung 2008

Eingetragen bei: News und Berichte | 0

Ein Jahr wurde der Förderverein des Gymnasiums jetzt alt, und deshalb war die erste Mitgliederversammlung fällig. Wir konnten sie im Klosterkeller abhalten und wurden vom neuen Klostercafé bewirtet. Der angenehme Rahmen hätte durchaus noch ein paar Besucher mehr vertragen. Aber alle, die da waren, zeigten großes Interesse am bisherigen Wirken des Fördervereins und beteiligten sich engagiert an den Planungen für die Zukunft.

Zunächst gab der Vorsitzende Josef Jäger einen Rechenschaftsbericht über die Aktivitäten des Vorstandes im ersten Geschäftsjahr. Im Mittelpunkt der Tätigkeiten standen erst einmal Maßnahmen, die zur ordnungsgemäßen Gründung eines gemeinnützigen eingetragenen Vereins nötig sind. Dazu waren Kontakte mit dem Notariat Wasserburg (Beglaubigung von Urkunden), dem Amtsgericht Traunstein (Eintrag ins Vereinsregister), dem Finanzamt Mühldorf (Anerkennung der Gemeinnützigkeit), der Raiffeisenbank Gars und der Sparkasse Gars (Kontoeröffnungen) nötig.

Zweiter Schwerpunkt des Jahres war die Mitgliederwerbung. Denn der Verein kann die Unterstützung der Schule, seine zentrale Aufgabe, ja nur erfüllen, wenn dafür eine finanzielle Basis durch Mitgliedsbeiträge und Spenden geschaffen wird. Die Werbung geschieht durch Briefe und E-Mails überwiegend an ehemalige Schüler, wenn Adressen ausfindig gemacht werden können, und durch Auftritte und Mithilfe bei schulischen Veranstaltungen, wie Theateraufführungen, Konzerten, sportlichen Turnieren, Klassentreffen und natürlich auch bei der Verabschiedung der Abiturienten, wobei der Förderverein als erste größere Ausgabe die Finanzierung der Buchpreise für die besten Absolventen übernahm.

Zur Öffentlichkeitsarbeit des Vereins gehören auch der neue Briefkopf des Vereins, der die enge Zusammenarbeit mit der Schulleitung und dem Elternbeirat optisch signalisiert, das zusammenrollbare Banner, der in Kürze fertige Flyer (Dank an den Kunsterzieher Martin Kern!), die Homepage www.gymnasiumgars.de/foerderverein sowie die neue E-Mail-Adresse foerderverein@gymnasiumgars.de. Inzwischen (Okt. 2008) hat der Verein 62 Mitglieder. Nach nur einem Jahr eine höchst respektable Zahl, wie der Schulleiter des Gymnasiums, Oberstudiendirektor Gunter Fuchs, bemerkte, als er sich für das bisherige große Engagement des Fördervereins bedankte.

Anschließend informierte die Kassenverwalterin Ursula Kebinger über die finanzielle Lage des Vereins. Die Kassenprüfer Freundl und Mittermair bestätigten die ordnungsgemäße Führung der Kasse. Einer einstimmigen Entlastung des gesamten Vorstandes stand nichts im Wege. Anschließend wurde intensiv und ausführlich über die vorgestellten Pläne für das nächste Jahr diskutiert. Aus den Reihen der Mitglieder kamen zahlreiche Vorschläge zur Durchführung und Finanzierung der Projekte und dazu eine überraschende große Spende eines Vereinsmitgliedes, die die gesamten Einnahmen des ersten Jahres auf einen Schlag verdoppelte.Zum Schluss bedankte sich der Vorsitzende beim Sponsor recht herzlich für diese Spende und bei den Teilnehmern an der Jahresversammlung für ihr Kommen. Sein besonderer Dank galt seinen Vorstandmitgliedern für die angenehme und engagierte Zusammenarbeit während des ersten Amtsjahres und der Schulleitung und dem Sekretariat des Gymnasiums für die vielfältigen Hilfen bei der Arbeit des Fördervereins.

Hier noch ein kurzer Überblick über geplante und schon in Angriff genommene Projekte für die nächsten Jahre:

1. Wir wollen mithelfen bei der Planung und beim Bau einer Beachvolleyballanlage auf dem Gelände der Schule durch:
– die Erstellung eines Bau- und Lageplanes, Bauleitung durch H. Hajek (Architekt und 2. Vorsitzender des Vereins)
– die Einbeziehung einer Schülergruppe und ihres Geographielehrers in die Planung mittels eines GIS-Programms, das H. Pointner (Vorstandsmitglied) zur Verfügung stellt
– einen Finanzierungsbeitrag aus dem Etat des Fördervereins und aus dem Erlös einer Verkaufsaktion, die beim Jubiläumskonzert des Gospeltrains beginnen soll: Wer eine kleine Tüte Sand für 25 € kauft, finanziert damit den Kauf einer Tonne echten Sandes (ca. 350 Tonnen werden benötigt!)
– die Vermittlung von kostenlosen Baumaschinen und Fahrzeugen zur Reduzierung der Baukosten

2. Ab sofort gibt es eigens angefertigte Fördervereins-T-Shirts, schwarz mit Vereinslogo. Preis: 15,- €.

3. Der Förderverein möchte im Frühjahr als Veranstalter eines Konzerts der Jugendkapelle Heldenstein mit Musikern des Gymnasiums Gars in der Garser Klosterkirche auftreten.

4. Angedacht ist auch das Anbieten von Sitzkissen für die harten Stühle bei Konzerten und Theateraufführungen in der Sporthalle.

Gars, im Oktober 2008 (Josef Jäger)