Jahreshauptversammlung 2011

Eingetragen bei: News und Berichte | 0

Wie jedes Jahr waren die Mitglieder des Fördervereins Gymnasium Gars auch heuer wieder zur Jahreshauptversammlung in den Klosterkeller geladen worden. Leider folgten nur wenige der Einladung, obwohl der Förderverein in den letzten Jahren beachtliche Aktivitäten entfaltet hatte.
Zunächst berichtete der 1. Vorsitzende Josef Jäger über die Tätigkeit der Vorstandschaft im vergangenen Geschäftsjahr. Zwei Projekte standen im Mittelpunkt. Um den Fünft- und Sechstklässlern den täglichen Transport der schweren Schulbücher zu ersparen, kaufte der Förderverein einen zweiten Satz der Bücher für die Kernfächer und verlieh sie dann an die interessierten Schüler. Die Gegenleistung der Eltern bestand im Beitritt zum Förderverein. Im ersten Jahr beteiligten sich ca. 50 Kinder, im zweiten nochmal ca. 80. Das Angebot ist auf überraschend große Resonanz gestoßen und soll in den nächsten Jahren weitergeführt werden.

Das zweite große Projekt beschäftigt den Förderverein nunmehr seit seiner Gründung vor 4 Jahren. Das ist der Bau einer Beachvolleyballanlage auf dem Gelände des Gymnasiums. Es waren viele Hindernisse zu überwinden, aber jetzt steht das Projekt vor der Fertigstellung. Zurzeit läuft noch das Anliefern des Quarzsandes aus der Oberpfalz, immerhin 350 Tonnen sind dazu nötig. Im Frühjahr werden dann noch die Restarbeiten erledigt. Eine Einweihungsfeier mit der Schule und den Helfern und Sponsoren soll dann den krönenden Abschluss bilden.

Beide Projekte bedeuteten einiges an Arbeit und beide verursachten beachtliche Kosten. Für den zweiten Büchersatz wurden ca. 12 000 € ausgegeben. Die Beachvolleyballanlage verschlingt an die 20 000 €. Mit den Jahresbeiträgen der Fördervereinsmitglieder allein wäre das nicht zu finanzieren gewesen. Einige Sponsoren haben den Verein aber kräftig unterstützt durch größere Geld- und Sachspenden und Arbeitsleistungen (im letzten Jahr insbesondere die Baufirmen Schlosser und Schwarzenbeck, die Sparkasse Wasserburg, die Klostergärtnerei Gars und ganz unerwartet zwei ehemalige Abiturjahrgänge). Der Vorsitzende sprach den Sponsoren seinen herzlichen Dank aus.

Ebenso bedankte er sich beim Schulleiter Gunter Fuchs und bei der Elternbeiratsvorsitzenden Veronika Lachenmaier für die angenehme Zusammenarbeit.

Natürlich ging auch in diesem Jahr das Werben um neue Mitglieder weiter. Besonders vorangebracht hat den Verein in dieser Hinsicht das Projekt „Zweiter Büchersatz“. Die Mitgliederzahl beträgt jetzt erfreuliche 273.

Nach dem Kassenbericht von Frau Ursula Kebinger wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet. Heuer war laut Satzung eine Neuwahl des Vorstandes nötig. Die alten Vorstandsmitglieder kandidierten erneut und wurden einstimmig wiedergewählt: Josef Jäger, 1. Vorsitzender, Stefan Hajek, 2. Vorsitzender, Ursula Kebinger, Kassenwartin, Heike Höhne, Schriftführerin, Benedikt Pointner und Ekkehard Kramer, Beisitzer.

Bei einem Imbiss aus dem Klostercafé wurde dann zwanglos erörtert, wie es weitergehen solle. Oberstudiendirektor Fuchs ließ dabei durchblicken, dass es auch in Zukunft durchaus noch Projekte für den Förderverein gebe.

Josef Jäger, im November 2011