Jahreshauptversammlung 2013

Eingetragen bei: News und Berichte | 0

Die Jahreshauptversammlung 2013 des Fördervereins Gymnasium Gars fand wie in den Vorjahren im Klosterkeller in Gars statt. Der Vorstand hätte sich über mehr Teilnehmer gefreut. Zunächst berichtete der Vorsitzende, Josef Jäger, über die Arbeit des Vorstandes im vergangenen Jahr. Erfreulich war das Anwachsen der Mitgliederzahl von 30 auf 415 seit Gründung des Vereins vor 6 Jahren.
Das erste der laufenden Projekte ist die Finanzierung eines 2. Satzes der wichtigsten Schulbücher für die Schüler der 5. und 6. Klassen, deren Eltern Mitglieder im Förderverein sind. Ein Satz bleibt in der Schule, der andere zu Hause. Damit entfällt der tägliche Transport und die Schultaschen der jüngsten Gymnasiasten werden leichter.
Ein weiteres kostenintensives Projekt ist das Aufstellen von stabilen und schönen Tischen und Bänken im Außenbereich der Schule, die für unterrichtliche Zwecke, aber auch in der Freizeit der Schüler genützt werden können. Der Förderverein wird bei der Finanzierung von weiteren Sponsoren unterstützt.
Ein besonderes Anliegen des Vorstandes ist es auch, ein Netzwerk von ehemaligen und jetzigen Schülern zu erstellen, so dass das Wissen und Können und die Erfahrung von ehemaligen Garser Abiturienten für den Unterricht nutzbar gemacht werden kann. Viele Mitglieder des Fördervereins haben ihre Bereitschaft erklärt, an diesem Vorhaben mitzuwirken. Der Vorstand sucht jetzt Lehrkräfte, die dieses Angebot annehmen.
In vielen weiteren Bereichen arbeitet der Vorstand gern und reibungslos mit der Schulleitung zum Wohle der Schüler zusammen.
Nach dem Kassenbericht von Ursula Kebinger und dem positiven Bericht über die Kassenprüfung durch Otto Mittermair wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.

Laut Satzung ist alle zwei Jahre der Vorstand des Vereins zu wählen. Seit Bestehen des Vereins wurde bisher immer nur die alte Vorstandschaft bestätigt. Heuer wollten zwei Vorstandsmitglieder aus nachvollziehbaren Gründen aus ihren Ämtern ausscheiden: Heike Höhne und Benedikt Pointner. Der Vorsitzende danke den beiden mit einem Geschenk für die langjährige Mitarbeit im Vorstand. Auf Grund dieses Ausscheidens kam es also zu einer echten Neuwahl. Wiedergewählt wurden Josef Jäger als 1. Vorsitzender, Stefan Hajek als 2. Vorsitzender, Ursula Kebinger als Kassenverwalterin. Der frühere Beisitzer Ekkehard Kramer wurde als neuer Schriftführer gewählt. Neue Beisitzer sind Michael Kasenbacher und Waltraud Schuhbeck. Kassenprüfer bleiben weiterhin Gabi Freundl und Otto Mittermair. Alle Gewählten wollen in den nächsten zwei Jahren die Entwicklung des Fördervereins vorantreiben und, soweit es in ihren Möglichkeiten steht, der Schule ihre Hilfe anbieten.

Nach der Wahl war noch Gelegenheit, über zukünftige Projekte zu sprechen und eine Brotzeit aus dem Klostercafé zu genießen.