Jahreshauptversammlung 2015

Eingetragen bei: News und Berichte | 0

Bereits zum achten Male konnte der Vorsitzende Josef Jäger die interessierten Mitglieder des Fördervereins zu einer Jahreshauptversammlung des Fördervereins Gymnasium Gars in den Klosterkeller einladen. Diesmal musste auch der Vorstand neugewählt werden. Zunächst aber erläuterte Jäger die Situation des Vereins und die Aktivitäten im vergangenen Geschäftsjahr. Erfreulich ist das Anwachsen der Mitgliederzahl von 24 bei der Gründung auf jetzt 531, was sich auf die Teilnehmerzahl an der Versammlung kaum auswirkte, wohl aber auf die Finanzkraft des Vereins. Die Mitglieder sind zum einen ehemalige Schüler und Lehrkräfte, zum anderen Eltern der jetzigen Schüler, die in den Genuss des 2. Büchersatzes für Fünft- und Sechstklässler kommen wollten, den der Förderverein für seine Mitglieder finanziert. Die Kinder brauchen nicht mehr so schwere Taschen zwischen Schule und Elternhaus hin- und herschleppen. Fast vollendet ist das Projekt Tische und Bänke aus Holz und Stein für den Außenbereich der Schule, für das der Förderverein erhebliche Mittel zur Verfügung gestellt hat.

Am Gymnasium Gars wurden wieder viele Projekte durchgeführt, die den Unterricht bereichern oder die Ausstattung der Schule verbessern, die aber aus dem normalen Etat der Schule nicht zu stemmen wären. In solchen Fällen sprang immer wieder der Förderverein ein. Dabei ging es um Beträge zwischen 50€ und 1800€. Im Einzelnen wurden gefördert: die offene Ganztagsschule, die Schulsanitäter, das Skilager, das Sozialkompetenztraining und das Suchtpräventionsprojekt, die Fahrt der Schülerfirma Traveliscious.net zur Preisverleihung nach Berlin, die Fahrt der Theatergruppe zu den Bayerischen Theatertagen nach Schwabach, die Fachschaft Englisch durch den Kauf von 50 Advanced Learners Dictionaries, Buchpreise für die besten Abiturienten und einiges mehr.

Der Förderverein bemüht sich auch, die Kontakte zwischen Schule und Ehemaligen zu halten bzw. wiederherzustellen. Dazu dienen Rundschreiben per E-Mail, die Facebookseite und die Homepage des Fördervereins mit der sog. Kontaktbörse, mit der versucht wird, das Wissen und die Kompetenzen der Ehemaligen für den Unterricht nutzbar zu machen. Hier sieht der Vorstand noch viel ungenutztes Potential.

Nach diesen Ausführungen erläuterte Kassenverwalterin Ursula Kebinger die finanzielle Entwicklung im Geschäftsjahr 2014/15. Die Kassenprüfer bestätigten eine einwandfreie Führung der Kasse und so stand der einstimmigen Entlastung der Vorstandschaft nichts im Wege.

Da die zweijährige Amtszeit des Vorstandes abgelaufen war, stand eine Neuwahl an. Fünf der bisherigen, z. T. seit acht Jahren tätigen Vorstände stellten sich wieder zur Wahl, die sechste Position war neu zu vergeben. Die Wahl wurde von Franz Stein geleitet und brachte folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender: Josef Jäger, 2. Vorsitzender: Stefan Hajek, Kassenverwalterin: Ursula Kebinger, Schriftführer: Ekkehard Kramer, Beisitzer: Michael Kasenbacher, Mitgliederverwaltung (neu): Monika Dörfler.

Schulleiter Gunter Fuchs dankte dem bisherigen Vorstand für die geleistete Arbeit und das harmonische Verhältnis zur Schule. Gleichzeitig brachte er eine neue Liste von Ideen mit, bei deren Verwirklichung sich der Förderverein einbringen könnte, z. B. ein Trinkwasserbrunnen im Schulhaus, LEGO-Lernbaukästen zum Thema Robotik im geplanten Schülerlabor, das Projekt Plastik und Umwelt. Es gibt also weiterhin etwas zu tun für den Förderverein.